Klimaschutzteilkonzept Mobilität Königs Wusterhausen   Bearbeitungszeit: 2015, laufend Auftraggeber: Stadt Königs Wusterhausen Königs Wusterhausen ist eine wachsende Gemeinde im Berliner Speckgürtel. Ihre Mobilitätstruktur ist gekenn- zeichnet durch starke Pendlerbeziehungen nach Berlin und schlecht erschlossene periphere Ortsteile. Der MIV Anteil am Modal Split ist überdurchschnittlich hoch. Gleichzeitig leben 70% der Einwohner in einem 5km Radius um das Stadtzentrum und der Radverkehrsanteil ist ebenfalls überdurchschnittlich - gute Voraussetzun- gen für die Qualifizierung als Stadt der kurzen Wege. Das Klimaschutzteilkonzept definiert strategische Hand- lungsfelder und Schlüsselmaßnahmen, mit denen eine neue Mobilitätskultur in der Stadt etabliert werden kann und mit denen Synergien zwischen Bestand- und Entwicklungsbereichen erzeugt werden, um neue Mobilitätsformen wie Car- und Bike-sharing auch in Königs Wusterhausen zu etablieren.