orange edge

Stadtplanung + Mobilitätsforschung

Projektlaufzeit

Ort/Auftraggeber

Herausforderungen

Team/Kooperation

2017

Regionalverband Ruhr

Regionales Ausstellungs- und Mobilitätskonzept

Henrik Sander

Jonas Becker

 

DTP-Landschaftsarchitekten Essen

Observatorium Rotterdam

Arup Deutschland

IGA2027 1000 Pferde für das Emscherland

 

Das Ruhrgebiet hat von der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft den Zuschlag bekommen, die IGA 2027 auszurichten. Im Rahmen eines Werkstattverfahrens hat orange edge zusammen mit dtp, ARUP und Observatorium ein Ausstellungs- und Mobilitätskonzept für die Zukunft des Emscherlandes zwischen Gelsenkirchen und Castrop-Rauxel entwickelt.

Über die Inszenierung und neue Mobilitätsangebote auf der Emscherpromenade und dem Rhein-Herne-Kanal werden die Projektstandorte (Nordsternpark, Stadthafen Recklinghausen, Wassererlebnispark Castrop-Rauxel) miteinander verbunden. Mit dem Ausstellungskonzept werden innovative Ansätze der Verbindung von Landschaft, Wasser, Stadt und Mobilität erprobt, die im Zuge der Renaturierung der Emscher ab 2020 die städtische Entwicklung des Emscherlandes positiv verstärken können.