orange edge

Stadtplanung + Mobilitätsforschung

Projektlaufzeit

 

Städtebauliche Integration der B38

 

Die ehemaligen US-amerikanischen Militärflächen an der B38 sollen zu einem neuen Stadtteil mit 5.000 Wohneinheiten und 1.400 Arbeitsplätzen umgebaut werden. Die Untersuchung stellt dar, wie die städtebaulichen Chancen dieser Entwicklung durch die Umgestaltung der autobahnähnlich ausgebauten B38 zu einer Stadtstraße besser genutzt werden können. Die neuen Quartiere werden direkt erschlossen und die Stadtstraße übernimmt eine Funktion als repräsentativer öffentlicher Raum des neuen Stadtteils. Die notwendige Leistungsfähigkeit der Straße bleibt dabei erhalten.

Im Rahmen der Arbeit wurden drei aufeinander aufbauende Umbauszenarien erarbeitet. In einem iterativen Prozess mit den Akteuren (Regierungspräsidium Karlsruhe, Verkehrsplanung, MWSP, Polizei, Politik, Investoren) wurden bereits in der Konzeptphase die kritischen Punkte offen diskutiert und viele Belange frühzeitig in das Konzept integriert. So wurden erstmals angepasste Straßenraumkonzepte entwickelt, die zurzeit auf der politischen Ebene abgestimmt werden.

 

> Link Stadt Mannheim

 

 

Herausforderungen

Team/Kooperation

2015 laufend

Stadt Mannheim

Städtebauliche Integration der Bundesstraße 38

Dr. Stefanie Bremer

Henrik Sander

Philipp Wetzel

 

In Zusammenarbeit mit ARGUS Hamburg

 

Auftraggeber