orange edge

Stadtplanung + Mobilitätsforschung

Projektlaufzeit

Bundesplatz: Untersuchung der Verkehrssituation

 

 

Der Bundesplatz in Berlin-Wilmersdorf war einmal ein repräsentativer städtischer Platz, der Mittelpunkt eines hochwertigen gründerzeitlichen Wohnquartiers. Heute ist der Bundesplatz vor allem Verkehrsraum. Die Stadtautobahn A100 und eine Tunnelunterführung zerteilen ihn. Der Raum ist heute nicht mehr als ein Ort mit Aufenthaltsfunktion für die Anwohnerinnen und Anwohner wahrnehmbar.

 

Eine Bürgerinitiative kümmert sich seit Jahren um die Pflege der verkehrlichen Grünflächen. Die Initiative regte an, die bisherige, stark auf den MIV ausgerichtete Gestaltung des Bundesplatzes zu hinterfragen. Als erster Schritt wurden Querungsmöglichkeiten für Fußgänger an den Spangen des Tunnels gefordert.

 

Auf Basis der technischen Regelwerke (EFA, R-FGÜ, STVO) hat orange edge anhand einer Zählung die Voraussetzung zur Schaffung von Fußgängerüberwegen geprüft. Dazu wurden das Verkehrsaufkommen erfasst sowie eine Fußgänger- und Radverkehrszählung durchgeführt, die in Tagesganglinien, Karten und Prognosen dargestellt wurden.

Team/Kooperation

2015

Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf

Dr. Stefanie Bremer

Henrik Sander

Philipp Wetzel

Anna Khodyreva

 

Auftraggeber